© Bestattungen Sallanz Trautmann

Anne Sallanz

geb. Trautmann

Bestattungsfachkraft

Inhaberin

„Ich l(i)ebe meine Berufung“

Und dieser Berufung gehe ich nun schon bereits seit 12 Jahren nach. Der Kontakt zu den Hinterbliebenen ist mir besonders wichtig. Seit der Gründung meines eigenen Bestattungsunternehmens im Juli 2016 kann ich dies in ganz persönlicher Art und Weise tun. Meine Mitarbeiter und ich nehmen uns Zeit für Sie und Ihre individuellen Wünsche. Denn wir sind erst zufrieden, wenn Sie es sind.

Frank Sallanz

Verbandsgeprüfter

Bestatter

„Füreinander & miteinander“

Als Dienst an der Gesellschaft sehe ich meine berufliche Veränderung an. Dankbar für die vielen Begegnungen und bereichernden Erfahrungen innerhalb der Begleitung eines Trauerfalls bin ich inzwischen voll und ganz in meiner Tätigkeit angekommen.

Anita Sallanz - Nico Sallanz - Frank Sallanz - Anne Sallanz geb. Trautmann

Familienbetrieb mit junger Tradition aber großen Visionen

„Nur gemeinsam sind wir stark“

Unter diesem Leitspruch stehen wir uns als Familie unterstützend mit Rat und Tat zur Seite. Die große Verantwortung in der Betreuung und Begleitung eines Trauerfalls

trägt sich verteilt auf mehrere Schultern leichter - denn dieser Beruf wird automatisch zur Familiensache.

Nico Sallanz

Bestattungsgehilfe

„Eine Aufgabe - ein Team“

Nie hätte ich gedacht, wie komplex und

umfangreich die Arbeit im Bestattungs-

unternehmen ist. Wir stellen uns immer

wieder gerne neuen großen Heraus-

forderungen, mit dem Ziel gemeinsam diese

wertvolle Tätigkeit aufrichtig durchzuführen.

Anita Sallanz

Assistenz

„Lebe, lache und liebe“

Die Endlichkeit des eigenen Lebens wird uns erst bewusst, wenn wir uns mit dem Sterben und Tod befassen (müssen). Spätestens dann wird uns klar, wie wertvoll unsere Lebenszeit ist. Wir leben heute bewusster und sind dankbar für diese reiche Erfahrung.

Sandra Kinne

Verbandsgeprüfte

Bestatterin in Ausbildung

„Bewusst leben und

erfahren“

Als Quereinsteigerin im Bestattungs- unternehmen bin ich durch meine vorherige Tätigkeit dennoch reich an Erfahrung im Umgang mit Menschen. Meine herzliche und offene Art ermöglicht es mir, schnell eine gute Kommunikation aufzubauen und Vertrauen zu schaffen. Voller Wissensdrang und Motivation gehöre ich seit dem 1. Mai 2020 zum Team.

Bettina Thome

Trauerberaterin

„Ihr Anspruch = meine

Motivation“

Die Dankbarkeit trauernder Angehöriger ist mit nichts zu vergleichen und erfüllt mich persönlich immer wieder mit einer großen inneren Zufriedenheit. Wertvolle Erfahrungen, die die Hinterbliebenen in dieser besonderen Zeit mit mir teilen zeigen mir, zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein.

HISTORIE

Nach dreijähriger Berufsausbildung in einem renommierten Bestattungshaus gründete Anne Sallanz geb. Trautmann im Jahr 2016 das Unternehmen Bestattungen Sallanz Trautmann in Sinsheim, Waibstadt und Eppingen und erfüllte sich damit einen, schon während der Jugend verfolgten, Berufswunsch. Durch die tatkräftige Unterstützung ihres Ehemannes Frank Sallanz, sowie der ganzen Familie, hat sich das junge Unternehmen innerhalb kürzester Zeit, weit über das Einzugsgebiet hinaus, einen erfolgreichen Namen gemacht. Bereits im Sommer 2017 folgte die Eröffnung einer Filiale in Waibstadt. Die junge Unternehmerin ist Vorsitzende des Turnerbund 1910 Richen e.V. und Mitglied im Ortschaftsrat in Richen. Die Verbindung zu einem Ort dieser Größe ist der, in Daisbach aufgewachsenen jungen Unternehmerin, ein guter Ruhepol zu der anstrengenden und kräftezehrenden täglichen Arbeit. Durch regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen steht Ihnen das Team von Bestattungen Sallanz Trautmann gerne jederzeit kompetent und mit einer großen Portion Einfühlungsvermögen unterstützend zur Seite.

Maximilian Craft

Bestattungsgehilfe

„Jeder ist von

besonderem Wert“

Beim Zusammenspiel innerhalb der Arbeit im Bestattungsunternehmen kommt es auf jeden an. Auch wenn Aufgaben klar verteilt sind, stehen die Stärken jedes Einzelnen im Vordergrund und lassen uns dadurch gemeinsam zu etwas Großem werden.

Luna Hella vom

Tratzberg

Seelentrösterin

„Trauer ist Liebe“

Meist findet man mich dösend in meinem Körbchen vor. Das Büro ist mein zweites Wohnzimmer und ich begrüße dort alle Besucher mit purer Lebensfreude. So schaffe ich es, den Menschen auch in den traurigsten Momenten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.